TATTI Sicherheitstechnik GmbH - Logo
Von der Installation bis zur Wartung - Alles aus einer Hand

Brandschutztechnik - Wartung/Inspektion nach DIN VDE 0833

Nach DIN VDE 0833 Teil 1 §5 sind Inspektionen bei Brandmeldeanlagen mit Aufschaltung an eine alarmweiterführende Stelle mindestens viermal jährlich in etwa gleichen Zeitabständen durchzuführen. Gerne erstellen wir Ihnen einen Wartungsvertrag.

Ihre Wartungstermine werden mit Ihnen individuell vereinbart. Rufen Sie uns bezüglich eines Wartungsangebotes gerne an. Wir freuen uns auf Sie!

Die Wartung/Inspektion beinhaltet:

  • Überprüfung der gesamten Brandmeldeanlage auf sichtbare Störungen / Beschädigungen von Geräten und/oder Anlagenteilen
  • Überprüfung auf bestimmungsgemäße Funktion
  • Überprüfung, ob Nutzungsänderungen vorgenommen oder die Raumaufteilung im Überwachungsbereich der Brandmeldeanlage geändert wurde
  • Pro Meldegruppe muss mindestens ein Melder ausgelöst werden (in einem Wartungsjahr muss jeder Melder, der zerstörungsfrei zu prüfen ist, einmal ausgelöst werden)
  • die Brandmeldezentrale wird folgenden Prüfungen unterzogen: Spannung, Strom und Isolationwiderstand, Übertragungswege zu den Meldegruppen, Auslösen von Kurzschluss, Leiterbruch und Alarm pro Meldegruppe am Tastenfeld der Zentrale, Gruppenzuordnung der LEDs an der Frontplatte der Zentrale, unterbrechungsfreie Funktionalität bei Netzausfall, Prüfung der Akkus (Tausch spätestens nach 4 Jahren)
  • die „Ansprechempfindlichkeit“ der Melder werden getestet
  • Überprüfung, ob die „Standleitung“ (Hauptmelder) zur Feuerwehr gegeben ist
  • Überprüfung, ob die Meldungen bei aufgeschalteter Anlage ordnungsgemäß an die dauernd besetzte Stelle übertragen werden (Funktion des Telefonwählgerätes)
  • Überprüfung der optischen und akustischen Signalgeber (z.B. Hupen im Betrieb, Blitzleuchte am Schlüsseldepot)
  • Nachweis der fachgerechten Wartung durch Prüfbericht, Prüfsiegel und Unterschrift