TATTI Sicherheitstechnik GmbH - Logo
Von der Installation bis zur Wartung - Alles aus einer Hand

Brandschutztechnik - Brandmelde- und Alarmierungsanlagen

Neuinstallation, Erweiterung von Bestandsanlagen

Feuer muss nicht immer einen großen Sachschaden hinterlassen. Es gibt viele Möglichkeiten, einen Brand bereits bei der Entstehung zu entdecken und dementsprechend zu handeln.

In vielen öffentlichen Gebäuden ist eine Brandmelde- und Alarmierungsanlage bereits Auflage, d. h. es wird von höherer Stelle gefordert.

Was kann ich mir unter einer Brandmeldeanlage vorstellen?

  • Vernetze Rauchmelder und akustische Signalgeber Bei einer Brandmeldeanlage sind die Räumlichkeiten mit einem vernetzen Rauchmelder ausgestattet. Außerdem verfügen die Fluchtwege, und gegebenenfalls andere Räume, über akustischen Signalgeber, die an eine Brandmeldezentrale angeschlossen sind und im Alarmfall einen akustischen Alarm auslösen.
  • Brandmeldezentrale mit Übersicht Die Brandmeldezentrale ist in einem separaten Raum untergebracht und zeigt im Alarmfall direkt an, welcher Rauchmelder Alarm ausgelöst hat.
  • Geschützte Handfeuermelder Ein Handfeuermelder ist ein roter, nicht-automatischer Brandmelder, der durch eine Glasscheibe geschützt ist, die bei Gebrauch eingeschlagen werden muss. Durch das anschließende Drücken des Knopfes wird in der Brandmelderzentrale ein Alarm ausgelöst.

Sie können Ihre Immobilie mit einer kleinen, autarken Brandmeldeanlage ausrüsten. Um zu gewährleisten, dass während Ihrer privaten und beruflichen Abwesenheit eine sichere Alarmierung gegeben ist, empfehlen wir Ihnen, Ihre Brandmeldeanlage mit Hilfe eines kleinen Wählgerätes auf eine dauernd besetzte Stelle zu schalten. Die Wachzentrale erhält von Ihnen einen Alarmplan mit Telefonnummern, die im Alarmfall angerufen werden.

Sollten Sie z.B. im Urlaub sein, können Sie natürlich ebenfalls die Telefonnummern von Verwanden oder Freunden hinterlegen, die im Alarmfall informiert werden sollen.